best websites of the world

Join

our movie geek network

Discover

comment and rate

Create

your own geeky world

0
0

YOUTUBE STREAM: Kops (2002) (Rating 7,4) DVD 89

Directed by:

Josef Fares

Actors:

Fares Fares (Jakob), Torkel Petersson (Benny), Göran Ragnerstam (Lasse), Sissela Kyle (Agneta), Eva Röse (Jessica), Christian Fiedler (Folke), Erik Ahrnbom (Hakan), Harry Goldstein (Göran), Sven-Ake Gustavsson (Kent), Jan Fares

Description 
(DU FINDEST DEN GANZEN FILM AUF YOUTUBE) Kops, das Original von Josef Fares, basiert auf einer genauso simplen wie guten Idee: Gesetzeshüter werden zu Dieben, Randalierern und Kidnappern. Wie kommt es dazu? Wir müssen uns dazu die Idylle im schwedischen Hinterland vorstellen: Högsboträsk. Ein Ort, in dem es seit zwanzig Jahren kein einziges Verbrechen gab. Vier Polizisten sind dort stationiert, die seit zwanzig Jahren nicht arbeiten. Einer heisst Jakob (Fares selbst), der sich vor allem darum kümmert, eine Freundin zu suchen. Scheinbar mit Erfolg, denn er schafft es, sich mit der reizenden Jessica (Eva Röse) zu verabreden! Dumm nur, dass sie ihm am folgenden Morgen als Jessica Lindbladt aus dem Polizei Hauptquartier entgegentritt. Sie ist die Vorgesetzte, die die Polizeistation in Högsboträsk schliessen will. Den vier "Kops" bietet sie Stellen ausserhalb ihres Heimatdorfs an - unmöglich! Kops spielt mit dem Typus des "Slackers", in Gestalt von Polizisten. "Slacker", das sind Versager. Sie hängen an Tankstellen oder in Spätkaufs herum und diskutieren bestimmte Themen, die nicht unbedingt zur Allgemeinbildung zählen. Vor allem aber sind sie sesshaft. Die "Slacker" aus Högsboträsk nehmen deshalb ihr Schicksal in die eigene Hand und täuschen Verbrechen vor, wo es keine echten gibt. Eine Explosion der Kriminalität mitten in Högsboträsk - doch Jessica wird misstrauisch und ermittelt auf eigene Faust... Ganz viel "Indie" Kino Marke Hollywood steckt in Josef Fares zweitem Film. Nicht nur, dass seine Protagonisten an einem Snack Joint abhängen und Waffeln vertilgen, auch die (imaginären) Shootouts wirken wie eine Hollywood Fantasie. Kops jedenfalls ist ein Film, der von seiner Grundidee lebt, manchmal etwas zu behäbig und gefällig daherkommt, aber Spass macht. P.S. Jeder siebte Schwede hat Kops im Kino angesehen. Ein so grosser Erfolg, dass es natürlich ein Hollywood Remake gab. Einen Boomerang in gewisser Weise. (Bild: https://www.google.de/search?q=kops+filmposter&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjJpuLkxqTXAhXItRoKHZRgDCAQ_AUICigB&biw=1252&bih=582#imgrc=E59XbL1JM6XLHM:)

Comments on this featured movie