best websites of the world

Join

our movie geek network

Discover

comment and rate

Create

your own geeky world

0
0

YOUTUBE LINK: The Dreamlife Of Angels - Liebe das Leben - La vie rêvée des anges (Rating 7,5) (Coming Soon on DVD at Filmkunstbar Fitzcarraldo)

Directed by:

Erick Zonca

Actors:

Élodie Bouchez, Natacha Régnier, Grégoire Colin

Description 
(DU FINDEST DEN GANZEN FILM MIT ENGLISCHEN UNTERTITELN AUF YOUTUBE). Der Unterschied zwischen Hollywood und dem französischen Kino geht so: Die Franzosen glauben, dass die meisten erwachsenen Amerikaner wie Teenager denken und fühlen. Die Amerikaner wiederum finden, dass die französischen Teenager alt und trübsinnig sind. In Hollywood Filmen dreht sich alles um den PLOT. In französischen Filmen gehts um Menschen. The Dreamlife Of Angels ist genauso ein Film! Im Mittelpunkt zwei (fast) Zwanzigjährige, die bereits die Härten des Lebens kennen. Deshalb freunden sie sich auch miteinander an - und werden wieder auseinander gerissen. Hier kommen also zwei französische Teenies, die arbeiten müssen, um zu leben. (Amerikanische Teenager wiederum erhalten ihre monatlichen Bezüge dagegen von Gott oder sonstwem). Weshalb der Film in das Sortiment unserer Videothek MUSS? Wegen IHR! Elodie Bouchez als Isa! Für mich ist sie das Gesicht des unahängigen französischen Kinos! Sie spielt eine Backpackerin mit einer Narbe über dem Auge, die Fotos aus Magazinen reisst, um sie als "tourist views" in Bars oder sonstwo aufzuhängen. Ob ihr das irgendwie weiterhilft? Ich denke, nicht einmal sie selbst glaubt daran. Immerhin entstehen dadurch aber Gespräche und vielleicht bietet man ihr so auch einen Job an. So geschehen und Isa fängt in einem Süsswarenladen an! Dort arbeitet auch Marie (die genauso tolle Natacha Regnier). Gemeinsam hängen sie herum, rauchen und albern über das Leben und Männer. Oder sie üben, wie man mit Jungs umgeht und sie aufreisst. Natürlich sind die Beiden keine Nutten - eher zwei Mädchen, die von echter Romantik träumen! Einmal erzählt Isa Marie von einem Typen mit dem sie schlief. Einem einflussreichen Typen und doch verliess sie ihn. War das eine verpasste Chance? Dann klaut Marie eine Jacke, wird aber von Chris (Gregoire Colin) beobachtet, der einen Club leitet und sie einlädt, doch mal vorbeizuschauen. Die Türsteher kennen sie bereits und Marie hat sogar mit einem von ihnen geschlafen. Dann passiert das, was wir vorhersehen: Chris hat Geld, Marie nicht. Obwohl ihr die Freundschaft zu Isa das Wichtigste ist auf der Welt, opfert sie sie für ein etwas bequemeres Leben. Isa ist tief gekränkt, fast wie vom Wahnsinn ergriffen. Sie warnt Marie, aber die will nicht hören... Eines jedenfalls hat der Film verstanden (und zwar wiederum im Gegensatz zu den meisten amerikanischen Filmen): Nicht jeder kann es sich leisten, seinem Herzen zu folgen! Marie jedenfalls hat ihre Ideale längst verloren. Sie kommt auch nicht aus dem romantischen Frankreich, das uns vielleicht einfällt, sondern aus Lille. In Lille sind die Strassen grau und die Menschen müde vom Leben. Erick Zonca führt Regie und konzentriert sich ganz auf die Gespräche Isas und Maries. Belohnt wurde er in Cannes für einen zweimal verliehenen Darstellerpreis: Bouchez und Regnier gemeinsam! Voila!

Comments on this featured movie