best websites of the world

Join

our movie geek network

Discover

comment and rate

Create

your own geeky world

4
4
Hilde-Guard: American Werewolf hab ich schon als Kind geliebt. Vor allem die beschriebene Verandlungsszene, aber auch die im Moor.
Reinhard.Schlueter: In den 80ern fand ich diese überzogenen Horrorfilme blöd, im Abstand ist´s wie mit der Musik dieser Zeit: Irgendwie doch lustig!
Linea80: Will mich hier nicht gänzlich verschieben und John Carpenter ist auch meins! Vor allem seine Musik auf dem Moog -Synthie zu The End oder hier The Dark Prince!
Filmkunstbar Fi...: Mir gehts genauso, danach war ich John Landis Fan! Bedingungslos! - Das ist der Zauber von Retro. Wars früher zu doof, ists heute so blöd, dass mans schauen kann! - Du willst dich nicht verschieben? Was heisst denn das? Mit der Vorliebe für John Carpenter triffst du aber auch meinen Nerv! Habe immer versucht, The End als Soundtrack zu bekommen und immer nur bearbeitete Fassungen gefunden...

Horror 80er

Darfs ein bisschen mehr sein? Während der Horror-Film sich in den 70ern von tropfenden Kerzen und rotem Samt befreite, entfesselt er in den 80ern ungeheure Albernheit und einen Blutgehalt, wie er weder zuvor nach danach je erreicht wurde! Plastische und grell überzeichnete Gewalt als Marken-Kern des Jahrzehnts! Vor allem im Indie Bereich gabs eine Flut an Splatter und Gore Flicks - Pionier-Werke! Während die Horror Filme der 70er durch ihre inhaltliche Gewalt erschreckten, versuchte man in den 80ern durch das explizit Gezeigte zu verstören. Das Comichafte dabei wirkt heute so belustigend, dass die 80er auch als Dekade des Party-Horrors gelten dürfen. (Bild: http://www.spoutnik.info/uploads/1387557594_fog.jpg) (Wir stellen nicht die Filme, nur die links zur Verfügung)