best websites of the world

Join

our movie geek network

Discover

comment and rate

Create

your own geeky world

0
1
MayorgaCorin: Tarantino is crab! Matches: The missing, Cold mountain, Pale rider, Unforgiven

Hell Or High Water DVD9980

Neo Western
Du möchtest Hell Or High Water leihen, aber die DVD ist gerade im Umlauf? Hier haben wir für dich unsere liebsten Neo Western Filme gesammelt. Mit Verleih-Nummer der Filmkunstbar Fitzcarraldo. Kurzbeschreibung Hell Or High Water: Ein Sommer voller Superhelden und Blockbuster ist vorüber und verzweifelt suchen wir einen Film, der uns nicht beleidigt. Hell Or High Water des britischen Filmemachers David Mackenzie nach einem Drehbuch von Taylor Sheridan scheint da der rechte Kandidat zu sein, vor allem auch, weil das amerikanische National-Heiligtum Jeff Bridges mitwirkt. Leider aber ist der Spätwestern im Ganzen dann doch nicht der grosse Wurf geworden, sondern weniger als die Summe seiner Teile. Der Film eröffnet damit, dass die Brüder Toby (Chris Pine) und Tanner (Ben Foster) irgendwo in Texas eine Bank überfallen wollen. Warum? Früher einmal waren solche wie sie Cowboys, heute Hungerleider ohne angemessenen Lohn. Kredite werden fällig, der Besitz gepfändet. Deshalb sitzen sie in einem Diner und planen, die Bankfiliale gegenüber auszurauben. Die beiden Brüder wollen ihre kümmerliche Farm nicht aufgeben, vor allem nicht, da sie dort Erdöl gefunden haben. Wenige Tage noch und die Frist der Bank verstreicht. Die Frist zur Rückzahlung eines Kredits. Wieso nicht einfach den Bankenkredit mit dem Geld der Gläubiger tilgen? Doch brüderlicher Übermut funkt dazwischen und ein alter Texas Ranger (Jeff Bridges) heftet sich am Vorabend seiner Pensionierung an die Fersen der Verbrecher aus Not. Sheridans Drehbuch bedient klassische Western Motive, kreuzt sie aber mit modernen Elementen und so entsteht ein skurril-realisitsches Portrait des modernen Amerikas. Etwas frustrierend nur, dass diese Vielzahl von Zutaten nicht in einem runden Film mündet. Vor allem krankt Hell Or High Water daran, dass er die zentrale Geschichte als sekundär zu betrachten scheint. Allzu deutlich auch die Einflüsse der Coen-Brüder und ihres Meisterwerks No-Country-For-Old-Men mit dem Hell Or High Water in einem merkwürdigen Dialog steht. Hätten sich Mackenzie und Sheridan doch nur ein bisschen mehr Zeit gelassen, ihren eigenen Ton zu finden - dann wäre ihr Western so gut geworden wie wir uns das alle gewünscht hätten. - Kurzbeschreibung Neo Western: Die Frage sei erlaubt, was denn eigentlich ein Western ist? Was macht ihn aus? Vorneweg: Ein Western ist kein normaler Abenteuerfilm und auch kein Historienfilm. Er feiert den amerikanischen Gründer-Mythos. Ein Western ist unbedingt ein Film, in dem die Männer Cowboy-Hüte tragen. Sehe ich mir einen alten John Ford Western an, etwa Fort Apache, verstehe ich das Genre. Es gibt die Siedler, die das Land nehmen. Die glorreichen Pioniere, unterstützt durch die heldenhafte Kavallerie (auch wenn es dort manchmal Finsterlinge gibt). Gefahren lauern überall, vor allem die Rothäute. Später revidierte Ford seinen konservativen Utopismus und seine Western bekamen einen bitteren Beigeschmack. Was, wenn der Mythos auf einem Verbrechen beruht? In The Man Who Shot Liberty Vallance wird sein Glauben an den Mythos auf den Punkt gebracht: Sollte dieser sich als faktisch falsch erweisen, entscheidet man sich doch nicht für die reale Geschichte. ''When the truth becomes legend, print the legend.'' Das ist Western. (Wir stellen nicht die Filme, nur die links zur Verfügung. SEHT EUCH DIE LINKS SCHNELL AN, BEVOR SIE GELÖSCHT WERDEN. 13.4.17) (Bild: https://www.google.de/search?q=hell+or+high+water&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjHh9b496jTAhULZVAKHXdPAsMQ_AUIBygC&biw=1252&bih=559#imgrc=O0oe9asT8T5-kM:)