best websites of the world

Join

our movie geek network

Discover

comment and rate

Create

your own geeky world

0
0

The Greatest Showman (Rating 7,9) (Coming Soon on DVD at Filmkunstbar Fitzcarraldo)

Directed by:

Michael Gracey

Actors:

Hugh Jackman, Michelle Williams, Zac Efron, Rebecca Ferguson, Zendaya

Video:

More:

Description 
"Without promotion, something terrible happens...nothing!" (Phineas Taylor Barnum). Genau! Das war auch unser Gründungsgedanke der Filmkunstbar Fitzcarraldo. Nicht kleckern! Wir wollten alles daran setzen, dass unsere Bar zu einem Kindergeburtstag erwächst. Mit Kunstschnee und Seifenblasen. Zeitweise hatten wir sogar Hau-Den-Lukas und eine Schokokuss-Wurfmaschine überlegt. Dem Gedanken folgt auch Michael Graceys Inszenierung von The Greatest Showman. Reinste amerikanische Unterhaltung mit den Songs von Benj Pasek und Justin Paul! Selbstverständlich ist The Greatest Showman ein Film für die ganze Familie. Düstere Elemente des Showbusiness werden weggelassen, dafür gibt's Hugh Jackman. The Greatest Showman feiert die Vielfalt und erinnert uns daran, jeden so anzunehmen wie er ist, vor allem Fremde! Ist das nichts? Man mag dem Film vorwerfen, alles durch eine rosarote Brille zu betrachten. Der Film aber spielt während des frühen 20. Jahrhunderts in der Welt des Zirkus. Eine Welt für die Gestrandeten. Für diejenigen, die kein Zuhause ihr Eigen nennen. Und war Hollywood keine Manege? Die grossen Stars, sie kamen von ganz unten. Oben, auf der Bühne hatten sie zum ersten Mal die Möglichkeit, beachtet und geliebt zu werden. Davon handelt The Greatest Showman. Auftritt Hugh Jackman mit Top Hat. Um ihn herum, Bewegung, Bewegung, Bewegung! Das Zentrum: Jackman. Endlich verstehen wir, was Showbiz WIRKLICH bedeutet: "Make it interesting!" Die nächste Nummer: A Million Dreams. Auftritt des armen Jungen Barnum, der sich mit einem Mädchen anfreundet. Beide träumen davon, ihr Schicksal endlich selbst zu bestimmen. Am Ende des Songs werden sich der junge Barnum in Hugh Jackman und das Mädchen in Michelle Williams verwandelt haben. Barnum weiss, was es bedeutet, zu scheitern. Dennoch wagt er einen neuen Start und gründet ein Theater mitten im Herzen New Yorks. Er präsentiert Anomalitäten wie einen Giganten oder siamesische Zwillinge. Sein allererster Star soll der Zwerg General Tom Thumb sein! Was aber erleben wir da in Wahrheit? Menschen, die man zuvor ignorierte! Menschen, die zum ersten Mal GESEHEN werden! Ich möchte wirklich keinem Kollegen aus der Filmkunstbar Fitzcarraldo zu nahe treten - aber ist es nicht auch eine verschworene Gemeinschaft von Aussenseitern? Immer wieder reisst The Greatest Showman Grenzen ein. Da ist Barnums Geschäftspartner Phillip Carlyle (Zac Efron), der aus besseren Kreisen kommt. Zum Schrecken seiner snobistischen Eltern aber verliebt sich Philipp in eine afrikanische Trapezkünstlerin (Zendaya). Und was für eine niedliche Romanze ergibt das! Barnum selbst verliebt sich in Jenny Lind (Rebecca Ferguson), die "schwedische Nachtigall" - was wiederum seinen Einstieg in die "bessere" Gesellschaft bedeutet. Und wir können ihn wirklich verstehen, während wir Jennys Ballade "Never Enough" hören! The Greatest Showman darf übrigens wie aus einem Guss genossen werden! Anders als bei anderen Musicals der jüngeren Zeit gibt's da nicht die besseren oder schwächeren Nummern. Alles, was Hugh Jackman vorträgt, ist fabelhaft! Wer ein bisschen in seiner Biographie nachliest, weiss, weshalb: Der Australier begann als Sänger und Tänzer. Das ist es, was ihn wirklich ausmacht! An seiner Seite überrascht Michelle Williams mit einer klaren Stimme. Ich kannte sie vor allem als "Indie" Star, Williams kann aber genauso Hollywood Star! Der echte Barnum wurde übrigens von Zeitgenossen immer wieder als Betrüger kritisiert. Seine "Stars" wären Fake und nicht echt! In The Greatest Showman darf er sich nun endlich verteidigen: "People come to my show for the pleasure of being hoodwinked." In der Tat, es ist ein Vergnügen!

Comments on this featured movie