best websites of the world

Join

our movie geek network

Discover

comment and rate

Create

your own geeky world

0
0

Die Erfindung der Wahrheit - Miss Sloane (Rating 7,3) (OmeU) DVD10.015

Directed by:

John Madden

Actors:

Jessica Chastain, Mark Strong, Gugu Mbatha-Raw, John Lithgow, Christine Baranski

Description 
Die Legende besagt, dass Bittsteller der Industrie den Präsidenten Ulysses S. Grant während einer Ruhepause, die er vorhatte, mit Brandy zu geniessen, bedrängten. Man taufte sie Lobbyisten, da sich das alles in einer Hotel-Lobby abspielte. Leider gibt es sie immer noch und in einem solch unangenehmen Masse, dass Lobbyisten eine ganze Reihe von Paranoia- und Polit-Thrillers inspirierten. Jessica Chastain spielt nun Elizabeth Slone, eine Vorzeige-Lobbyisten und Individualistin. Eine, die keine Gefangenen macht. Zunächst arbeitet Miss Sloane für eine eher konservative Firma, dann aber wechselt sie in die Waffenindustrie, um ihre Klienten vor einem neuen Waffengesetz zu verschonen. Miss Sloane nun eine gewiefte Lobbyistin zu nennen, wäre arg untertrieben. Sie ist die Schlimmste von allen! Eine Lobbyistin mit dem Herz eines Serienmörders! Chastain gibt ihrem Charakter eine bizarre und faszinierende Tiefe, obschon der Film recht altmodisch wirktt. Liegt das mit seinem Kinostart in unserer heutigen wahnsinnigen Zeit zusammen? Immerhin ist der amerikanische Präsident sein eigener wertvollster Lobbyist! Wo Miss Sloane politisch steht, ist ungewiss. Sie ist weder Idealistin, noch Aktivistin. Miss Sloane würde alles, einfach alles tun, um zu gewinnen. In diesem Sinne ist Miss Sloane vor allem eine Charakter-Studie. Sie leistet sich kein Privatleben, schluckt heimlich Pillen, darunter Speed, weil sie niemals schläft. Zunehmend im Film fragen sich aber die übrigen Protagonisten, ob diese Miss Sloane wirklich echt ist? Es stimmt, sie ist brilliant, agiert ausserhalb. Währenddessen geschieht alles zur selben Zeit und wir hören Miss Sloanes Gedanken laut vorgetragen. In früheren Filmen durfte Chastain auch mal fast ohne Worte wirken. Hier rennt sie auf hohen Hacken hin und her, agiert, agiert, agiert. Manchmal wirkt ihre Rolle nur wie ein Kostüm. Sie trägt ihre Dialoge vor ohne Gefühl. Vorgefertigte, verfasste Dialoge, ohne Bandbreite. Das grösste Problem von Miss Sloane aber ist die Tatsache, dass der Film nur zwei Wochen nach der ekelhaften Trump-Clinton-Wahl ins Kino kam. In diesem Zusammenhang wirkt Miss Sloane fast zahm. Sie ist ein Bösewicht aus einer vergangenen, unschuldigen Zeit. Heute, in der Welt der Donald & Ivanka_Trumps hat niemand mehr Angst vor Miss Sloane.

Comments on this featured movie