best websites of the world

Join

our movie geek network

Discover

comment and rate

Create

your own geeky world

0
1
Hermine.H: Ich bin kein Jazzer, aber mir gefiel Bird schon gut.

Born To Be Blue (DVD soon!)

+ Jazz Movies
Wenn du Born To Be Blue mochtest, werden dir auch gefallen... Was ist so öde wie ein Biopic? Man nehme: Einen toten Musiker, der früher mal Avantgarde war und nun zum bürgerlichen Kanon zählt und arbeite dessen Karriere in Bildern ab. Zum Glück aber gibts auch Biopics, die anders sind. Zum Kinostart von Born To Be Blue über Chet Baker hier die besten Jazz Filme. - Es gibt diese Legende von Chet Baker, der 1954 in Birdland vor der New Yorker Jazz Aristokratie auftrat. Das Publikum liebte den Schönling mit seiner James_Dean Frisur. Nach dem Auftritt aber wies Miles Davis den jungen Künstler zurecht, er solle wiederkommen, wenn er etwas gelebt hätte. Gekränkt versteckte sich Baker in der Garderobe, wo ein Groupie ihm zum ersten Mal Heroin verabreichte. Fortan sollte man mit Baker beides verbinden: Die Trompete und das Fixer Besteck. Die Szene aus Born To Be Blue könnte sich so zugetragen haben. Born To Be Blue ist kein Biopic, das Bakers ganzes Leben bis zum bitteren Ende abarbeitet oder alle wichtigen Events Revue passieren lässt. Es konzentriert sich auf seine Phase während den 50er/60er Jahren als Baker für das stand, was man als West Coast Jazz kennt. Beginnend 1968 als Baker durch merkwürdige Umstände seine Schneidezähne verliert. Ethan Hawke spielt Chet Baker und offensichtlich versteht er dessen Dämonen sowie die Unfähigkeit (oder den Unwillen), sie zu bekämpfen. Schliesslich machen sie sein Charisma aus, das was jenseits des Erklärbaren liegt und genauso als Gabe wie Fluch betrachtet werden mag. 1966 entdeckte der grosse Produzent Dino De Laurentiis den Musiker und wollte mit ihm einen Film drehen: Baker spielt Baker. In diesem Film wurde die berühmte Szene realisiert, wie Baker seinen ersten Schuss Heroin bekam, was der Wahrheit etwas Doppelbödiges verleiht. Fertig wurde das Werk nie. Dafür sehen wir Szenen aus dieser Laurentiies Produktion in Born To Be Blue - wie Baker sein eigenes Leben spielt. Diese Sequenzen werden durch ein Backstage Drama und die aufkeimende Liebe zu seinem Co-Star Jane (Carmen Ejogo) unterbrochen. Eine mit Sicherheit einzigartige Struktur! Dummerweise widmet sich aber auch Born To Be Blue viel zu sehr den privaten Problemen des Stars. Seine Drogensucht oder seine schlimmen Beziehungen. 'Wichtiger ist aber doch die Frage; WARUM ein Star so wichtig und berühmt wurde! Ich denke auch, dass Ethan Hawke zu alt ist für die Rolle - und auch nicht mehr schön genug. Bakers tiefe Trauer, seine grosse Sensibilität, wenn er singt und dazu Hawkes Gesicht? Das passt nicht so gut. (Wir stellen nicht die Filme, nur die links zur Verfügung) (Bild: wikipedia)